Navy CIS

Es gibt Serien im TV, die von beinahe jedem Zuschauer verfolgt werden. Und diese meistgesehensten Serien weltweit wurden nun zu genau jenen gekürt. Und zwar beim 54. TV-Festival von Monte Carlo.

Ehre, wem Ehre gebührt: "Navy CIS" ist die weltweite Nr. 1-Dramaserie, und zwar zum ersten Mal überhaupt. Für die auch in Deutschland so beliebte Serie: NCIS wurde am 11. Juni mit dem angesehen „International Television Audience Award for a Drama TV Series“ beim 54. Monte-Carlo Television Festival ausgezeichnet.

Da sind wohl Glückwünsche angebracht: Navy CIS wurde zum absoluten Ratings-Champion unter den Dramaserien gekürt und bekam beim TV-Festival in Monte Carlo den diesjährigen International Television Audience Award verliehen. 57,6 Millionen Zuschauer in 66 Ländern waren nicht zu toppen, womit Gibbs und Co. die Nachfolge von The Mentalist (2013) und CSI - Vegas (2012) antreten.

Als nun erfolgreichste US-Dramaserie der Welt kann Navy CIS mit einer ordentlich Portion Rückenwind in die 12. Staffel starteten. Entsprechend stolz zeigen sich Showrunner Gary Glasberg und Hauptdarsteller/Produzent Mark Harmon in ihrem gemeinsamen Statement. Darin nutzen sie auch gleich die Chance, um sich für die Unterstützung und Loyalität der Fans zu bedanken, ohne die das alles gar nicht möglich wäre.

Die meistgesehene Comedyserie ist "Modern Family", die auf dem US-Sender ABC läuft. Im vergangenen Jahr siegte da noch "The Big Bang Theory".