Jenny Shepard
Beruf
Direktorin des NCIS
Herkunft
Geburtstag

Gespielt von
Synchronsprecher
Arianne Borbach

Die ehemalige Direktorin des NCIS, Shepard, ist, bis sie der Ruf als neue Direktorin der Behörde erreicht, selbst im Außendienst tätig. Dabei hat sie in früheren Missionen auch schon mit Gibbs zusammengearbeitet, wobei beide eine Affäre miteinander hatten. Aufgrund ihrer gemeinsamen Vorgeschichte hat sie es oftmals nicht leicht, Gibbs Anweisungen zu erteilen. Im Laufe der Staffeln rückt zunehmend die Verfolgung eines Waffenhändlers in den Fokus ihrer Ermittlungen. Dieser Waffenhändler genannt "Der Frosch" wird von Shepard verdächtigt den Selbstmord ihres Vaters inszeniert zu haben. Bei seiner Verfolgung nimmt Shepard zunehmend manische Züge an. In der vierten Staffel erteilt sie Tony den Auftrag eine Beziehung zu Jeanne Benoit, der Tochter des Frosches aufzubauen. Indirekt fordert sie ihn auch zum Sex mit ihr auf. Als der Frosch schließlich geschlagen bei ihr zu Hause auftaucht und um Aufnahme in ein Zeugenschutzprogramm bittet, lehnt sie ab, wissend, dass sie ihn zum Tode verurteilt. Schließlich wird klar, dass Shepard den Frosch erschossen hat.

In der Episode Der Oshimaida-Code der fünften Staffel wird sie während eines Schusswechsels getötet.